Geschichtliches

Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs folgte die Zeit der Fahrradhilfsmotoren.  

 Motorfahrrad Werner

Abbildung 1: Fahrad mit Hilfsmotor

Diese Art von Fahrzeug war zu dieser Zeit noch Führerschein frei. Unter anderen war das ein Grund für den Siegeszug dieser kleinen Fahrzeuge.  

Danach folgte das Wirtschaftswunder in den 50zigern. Die ersten Mopeds oder auch Töffli kamen auf den Markt.

Entgegen allgemeiner Annahme, hat nicht Kreidler das Moped erfunden, sondern die Firma Rex.  Bold Rex. Bereits 1951 hatte Rex einen Rahmen vorgestellt, welcher eigens dafür entwickelt worden war einen einen Motor aufzunehmen.

Kreidler folgte erst später an der Ausstellung in Genf anno 1951 stellte Kreidler die K50 vor.  

1950k50 

Abbildung 2: Kreidler K50 von 1950, Quelle: www.kreidler-museum.de

Aus dieser Zeit stammen die Mofa die auch heute noch vielen bekannt sind. Kristall, Alba, Hercules, Triumph, Miele usw sind nur einige klingende Namen dieser Zeit. 

 Kristall Alpa

Abbildung 3: Kristall Alpa Quelle: www.mopedzone

Auf alle Fälle war der Siegeszug dieser kleiner Pfupfer nicht mehr aufzuhalten den auch der Gesetzgeber reagierte und richtete 1961 aufgrund eines Parlamentsbeschlusses eine neue Fahrzeugkategorie ein, welche als Mofa bezeichnet wurde. Die Abkürzung Mofa steht dabei für die Bezeichnung Motorfahrrad.

Die heute allgemein gültige Mofaprüfung wurde in der Schweiz 1964 eingeführt.

Nach Einführung des Helmobligatoriums und der Verteuerung der Mofas durch die Katalisatortechnik gingen die Verkaufszahlen drastisch zurück. Dies hatte zur Folge, dass nach und nach viele Mofas vom Markt verschwanden. 

Heute sind auf dem Schweizermarkt nur noch die Marken Pony (Einführung 1963) und Tomos (Einführung 2005) vertreten. 

Trotzdem sind aber viele alte Modell noch immer anzutreffen. Zu den beliebten Töffli bei den teenagern zählen unter anderen der Puch Maxi und der Piaggio Ciao.      

5 ciao 50

Abbildung 4: Piaggio Ciao, Quelle, www.piaggio-club.net

 

 puch maxi s 1 gang automatik mit hinterradfederung betriebsanleitung 1

Abbildung 5: Puch Maxi S, Quelle: www.motorbooks.at

In der heutigen Zeit sind es die Generationen der 80ziger welche die alte Kult-Mofas wieder auleben lassen. Seit ca. 2010 erleben die hangdeschaltenen 2 gang Mofas mit DKW und Sachs antrieben wieder neuen Aufwind.

Leider gibt es aber eben auch bereits wieder Schalertane, welche alte Mofas aufkaufen und ausschlachetn um Geld damit zu machen und auch die Mofa klauerei hat wieder begonnen.